Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


start

Nahrungskette

Foodcoop Nahrungskette Potsdam

Erstmal »Hallo«

Klasse, dass du dich für unsere FoodCoop interessierst.

Unsere Gruppe wurde Ende 2002 aus der Taufe gehoben um gemeinsam Bio-Lebensmittel einzukaufen. Die FC funktioniert kurz umrissen so: Aus der ganzen Vielfalt der Produktpaletten verschiedener Lieferanten werden bestimmte Produkte ausgesucht, die dann jeden Donnerstag bestellt werden können. Die Bestellung wird zusammengefasst und an die Lieferfirmen weitergegeben. Am darauf folgenden Donnerstag wird geliefert, werden die Waren verteilt und können abends abgeholt werden. Wir haben einen festen Stützpunkt zum Abholen der bestellten Sachen im freiLand. Die Bezahlung erfolgt im Voraus per Konto.

Wir organisieren die Bestellung, Verteilung und Abrechnung gemeinsam - jeder leistet einen Beitrag. Entscheidungen zur Gestaltung der FoodCoop werden basisdemokratisch in der Versammlung getroffen. Kurzfristige Kommunikation läuft über unseren E-Mail-Verteiler E-Mail-Liste; für (noch-)Nicht-Mitglieder ist die Liste moderiert (die Nachricht wird, um Spam zu vermeiden, vor der Weiterleitung geprüft).

  • Zur Zeit haben wir ca. 60 aktive Mitglieder, die in Bestellgruppen (WGs, Familien oder Einzelpersonen) organisiert sind.
  • Wir bestellen wöchentlich, zur Zeit bei:
  • und bei Bedarf bei:

Ablauf der Bestellung

Unsere Foodcoop arbeitet im Wochentakt, geliefert wird immer Donnerstags. Die wesentlichen Schritte für Dich sind:

  • Geld überweisen an unsere Kontoverbindung:
    • Wir arbeiten grundsätzlich bargeldlos, deshalb musst Du vor dem Bestellen einzahlen; danach kann unabhängig von der Banklaufzeit sofort bestellt werden,
    • Für jede Bestellgruppe wird jeweils ein Gruppenkonto geführt, auf dem alle Einzahlungen gutgeschrieben werden; solange Guthaben auf Deinem Konto ist, kannst Du:
  • Bestellen (normalerweise bis Montag abends): dazu haben wir eine Datenbanksoftware, Foodsoft genannt, zur Bestellungsverwaltung:
    • auf Bestellen klicken, und dann eine laufende Bestellung auswählen,
    • gewünschte Artikel auswählen und an der unteren Kante des Bildschirms auf »Bestellung Speichern« klicken,
    • das ganze für die anderen Lieferanten wiederholen (für jeden Lieferanten gibt es ein eigenes Bestellformular).
  • Auf Donnerstag freuen und Sachen im freiLand abends abholen (Abholen geht aber auch freitags oder wann Du eben Zeit hast)


Wer sich unser Bestellsystem schon mal anschauen und ausprobieren möchte:

  • wir haben einen Demo-Server zum Anschauen, Ausprobieren und Spielen. Da funktioniert alles wie auf dem richtigen Server, nur eben nur mit Spielgeld, und bestellt wird auch nicht wirklich. Und natürlich ist nur eine winzige Auswahl der Produkte eingetragen (Freiwillige können gern testweise ergänzen). Auf den ersten Blick sieht das vielleicht kompliziert aus, aber am Anfang braucht Ihr meist nur die Funktionen Bestellen und Mein Konto. Die restlichen Funktionen unterstützen die Leute, die die Abrechnung oder Mitgliederverwaltung machen.

Dienste

  • Damit die Foodcoop funktioniert, beteiligen sich alle Mitglieder1) an den anfallenden Arbeiten.
  • Wir unterscheiden mehrere Dienste; jede_r kann sich aussuchen (und auf Wunsch auch wechseln), für welche Aufgaben er_sie eingeteilt werden möchte.


Mehr Details könnt ihr bei Bedarf über Email-Anfrage erhalten.

Adresse und Kontakt

Interesse? Wir nehmen jederzeit gerne neue Mitglieder auf. Ihr erreicht uns unter: nahrungskette AT gmail PUNKT com

Wenn ihr einen direkten Eindruck bekommen wollt, gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Ihr kommt donnerstags während der Abholzeit von 17:30 bis 19:30 Uhr vorbei. Normalerweise ist dann ein freundlicher Mensch anwesend, der Euch mehr von der FoodCoop erzählen kann. Ausserhalb der Abholzeit (oder Donnerstag morgens bei der Anlieferung und Verteilung) werdet Ihr dort eher selten jemand antreffen.
  • Alle 2 bis 3 Monate gibt es eine Vollversammlung, normalerweise ab 19 Uhr im freiLand

Wir teilen uns den Raum im Freiland mit einem CSA-Projekt (Solidarische Landwirtschaft).

Wichtige Infos

  • FaktenUndDaten: Ansprechpartner, Adresse, Kontoverbindung
  • Leitfaden: Ausführliche Beschreibungen und Anleitungen, vor allem für die Dienste. Manche Abschnitte sind zur Zeit noch etwas veraltet.
  • entscheidungsstruktur: wie wir Entscheidungen treffen und die Kommunikation sicher stellen
  • Protokollarchiv: Protokolle der Versammlungen

und nur für Mitglieder:

  • Downloads: Vorlagen für die Ordner, Flyer, Kataloge der Firmen

Infos zu FoodCoop allgemein

Eine Präsentation über den historischen Background von Foodcoops im Allgemeinen und auch speziell über die Nahrungskette findet Ihr hier:

Präsentation (engl.): foodcoops.pdf

Interessante Informationen (und ein Verzeichnis von Foodcoops) gibt's bei http://www.foodcoops.de. Zur Begriffsklärung siehe auch Stichwort »Foodcoop« bei Wikipedia.

1)
wobei wir Ausnahmen machen, etwa für frische gebackene Eltern
start.txt · Zuletzt geändert: 2017/10/10 23:30 von Lasdinat